Katzen, Katze
WirKatzenKittenFotos & Kalender...BarfInfoKontaktLinksGästeSitemap

Vitamine, Mineralien und Co.

Vitamine

Vitamin gut für Mangelerscheinungen
A Haut, Knochen, Bildung des Fells, Augen und Schleimhäute, Erhöhung der Abwehrkräfte Augenerkrankungen, Fruchtbarkeitsstörungen, Veränderung des Skelettsystems
B-Komplex stärkt das Immunsystem, benötigt für das Wachstum und den Stoffwechsel, Nervensystem, Haut und Haar, Blutbildung Krankheitsanfälligkeit, Wachstumsstörungen, Gewichts- und Haarverlust, Hautkrankheiten
D Knochen und Zähne Knochenweiche, Rachitis
E erforderlich für die Fruchtbarkeit, Haut Fruchtbarkeitsstörungen, Hautprobleme

Mineralien

Mineral gut für Mangelerscheinungen
Calcium und Phosphor Knochenbau, Zähne, Fell fehlerhafter Skelettaufbau bei Kitten, Calciumabbau bei erwachsenen Katzen, Neigung zu Knochenbrüchen
Eisen benötigt zur Blutbildung  
Zink benötigt für Stoffwechselprozesse, unterstützt das Wachstum und die Entwicklung  
Kalium, Natrium und Magnesium für die Funktionsfähigkeit von Nerven und Muskeln  

Das sind jetzt nur die wichtigsten Vitamine und Mineralien. Selen, Mangan, Jod etc. wird von Katzen natürlich ebenfalls benötigt.

Von uns verwendete Präparate und Supplemente

Wir verwenden momentan folgende Zusätze für unser Katzenfutter:

Supplemente.

 

Als wir mit dem Barfen begonnen haben, haben wir easy B.a.r.F. verwendet. Zusätzlich benötigt man dann ein Calciumsupplement, Schmalz, Wasser und Taurin. In der nachfolgenden Zeit haben wir uns vermehrt auf die natürliche Supplementierung konzentriert, um das Futter in seinen Nährwertstoffen besser kontrollieren zu können.

Bei der natürlichen Supplementierung verwendet man Bierhefe, Fortain, Seealgenmehl, Lachs, Weizenkeimöl, Taurin, Schmalz, Salz und Wasser.
Anstelle Bierhefe kann man auch Vitamin B Komplex Tabletten (z.B. von Ratiopharm) aus der Apotheke verwenden. Anstelle Fortain spricht nichts gegen die Verwendung von "echtem" Rinderblut. Anstelle Lachs kann man Forelle oder Sprotte verwenden. Allcura Vitamin E Tropfen hat dem Weizenkeimöl als Vitamin E Supplement den Rang abgelaufen.
Unser Motto: Abwechslung ist immer gut!

Wir supplementieren nicht mit anderen bekannten Fertigpräparaten, da bei vielen Menadion (Vitamin K3) zugesetzt wird. Menadion ist toxisch und erbgutschädigend.
Was in der Menschennahrung verboten ist, hat unserer Meinung nach auch nichts in der Tiernahrung zu suchen.

Gegenüber Menschenvitaminen (Centrum A-Z) stehen wir skeptisch gegenüber. Es enthält viel Vitamin C, was für Katzen eine Vorstufe zur Oxalsäure (--> Calciumoxalatsteine!) darstellt.
Diese Vitamine sind für den Menschen konzipiert und ist somit in unseren Augen auf Dauer für Katzen nicht empfehlenswert.

Weiter zu den Supplementen.