Katzen, Katze
WirKatzenKittenFotos & Kalender...BarfInfoKontaktLinksGästeSitemap

Was kostet Barfen?

Preis von Dosenfutter

Gehen wir davon aus, dass unsere Katze jeden Tag ca. 400g eines bekannten Futtermittelherstellers mit der schwarz-weißen Katze benötigt.
Eine 400g Dose kostet ca. 0,68EUR, kann auch mal günstiger oder teuer sein.
Dieses Futter ist nicht gut verdaulich, enthält EU-Zusatzstoffe (unter anderem Geschmacksverstärker, möglicherweise krebserregende Konservierungsmittel...), mit Zucker, viel Ballaststoffen und wenig Muskelfleisch.

Für 0,68EUR bekommt man seine Katze satt. Aber ob sie davon lange Zeit gesund leben kann, ist eine andere Sache.

Schauen wir uns einmal ein preisgünstiges, aber gesundes und ausgewogenes selbst zubereitetes Rohfutter für Katzen an:

Preiswertes Barfen

Rezept für 16 Tage Futter für eine Katze.

1 Suppenhuhn á 1200g für 1,59EUR (z.B. Netto)
500g Hähnchenherzen für 1,29EUR (z.B. Edeka)
500g Hähnenmägen für 1,29EUR (z.B. Edeka)
56g Hähnchenleber für ca. 0,17EUR (z.B. Edeka, 500g kosten 1,59EUR)
110g Möhre für ca. 0,10EUR (Preise variieren saisonbedingt)
12,5g easy B.a.r.F für 1,85 EUR (100g á 14,80EUR bei Lilly´s Bar)
1,34g Seealgenmehl für 0,03EUR (100g á 1,70EUR bei Lilly´s Bar)
3,2g Fortain für 1,14EUR (250g á 8,90EUR bei Lily´s Bar)
17g Weizenkeimöl für rund 0,39EUR (250ml für 7,49EUR beim Kaufland)
0,73g Knochenmehl fü r 0,15EUR (100g á 1,85EUR bei Lilly´s Bar)
5,75g Eierschale (kostet nix, fällt immer mal wieder an)
5g Taurin für ca. 0,55EUR (100g á 11,00EUR bei Lilly´s Bar)
60g Schweineschmalz für 0,24EUR (250g á 0,99EUR beim Kaufland)

Der Preis für alle Zutaten beträgt also 8,79EUR, wenn ich mich nicht verrechnet haben sollte.

Wenn das Rezept für 16 Tage reicht, sind wir also bei 8,79EUR / 16 = 0,56EUR pro Tag und Katze.

Wenn wir anstelle dem easy B.a.r.F ausschließlich natürliche Supplemente verwenden würden und auch das Weizenkeimöl gegen 4 - 6 Tropfen Vitamin E von Allcura, wird der Preis noch etwas günstiger und Sie liegen dann bei vielleicht 0,50EUR pro Tag und Katze.

Barfen ist also günstiger

Richtig, Barfen ist günstiger! Und zwar nicht nur kurzfristig gesehen.

Längerfristig gesehen ernähren Sie Ihre Katze mit der biologisch artgerechten Rohfütterung bedeutend gesünder, als mit Supermarktfutter.
Im Rohfutter sind hochwertige Proteine und Fette enthalten. Das Futter ist leicht verdaulich und gut verträglich, d.h. der Organismus wird nicht sinnlos belastet.
Dies wird sich im Alter Ihrer Katze bezahlt machen.

Abwechslung

Auch wenn ein solches preisgünstiges Barfen sehr verlockend ist, sollten Sie dennoch darauf achten, dass Ihre Katze abwechslungsreich ernährt wird.
Es darf also auch ruhig mal etwas teures auf den Tisch (z.B. Hirschgulasch, Lammschulter, Putenkeule für ca. 5,00 - 10,00EUR pro Kg Fleisch).

Jede Fleischsorte und auch Tierart enthält unterschiedliche Mengen an Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen.
Daher sollten Sie niemals nur ein Rezept haben und ständig für Ihre Katzen verwenden. Varieren Sie die Fleischsorten und Supplemente.

Abwechslung ist das A und O beim Barfen, seien Sie nicht zu geizig.

Weiter zum Thema Halbwahrheiten, Vorurteile und Unwahrheiten.